Was sind ätherische Öle?
Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle sind die „Seele“ der Pflanzen. Sie enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, die der Pflanze dazu dienen können, Insekten zur Bestäubung anzulocken, Schädlinge fern zu halten und sich gegen Krankheiten zu schützen, die z. B. durch Bakterien oder Pilz hervorgerufen werden. Diese Stoffe können auch unseren Organismus unterstützen.

 

Wie werden ätherische Öle gewonnen?Wie werden ätherische Öle gewonnen?

Das gebräuchlichste Verfahren zur Gewinnung von ätherischen Ölen ist die Wasserdampfdestillation. Young Living kombiniert dabei traditionelle Destillationsmethoden mit modernsten Techniken und gilt damit als der Innovator im Bereich ätherischer Öle. Der gesetzlich geschützte, mit Niedrigtemperatur und Niedrigdruck arbeitende Dampfdestillationsprozess von Young Living sorgt dafür, dass nutzbringende Pflanzeninhaltstoffe beim Extraktionsverfahren erhalten bleiben.

 

Wie wirken ätherische Öle?Wie wirken ätherische Öle?

Ätherische Öle haben eine sehr kleine Molekularstruktur. Dadurch gelangen sie rasch über die Haut und Schleimhaut in den Blutkreislauf und das Gewebe. Sie können dabei auch die Blut-/Hirnschranke überwinden. Auf diesem Weg beeinflussen sie den gesamten Organismus.

Über das Einatmen gelangen sie über die Schleimhäute und Lunge ebenfalls in den Blutkreislauf.  Über die Sinneszellen der Nase gelangen die Duftinformationen ins Gehirn. Die Aromatherapie macht sich zu Nutze, dass auch Gerüche Einfluss auf die Gefühle, das vegetative Nervensystem, die Hormonproduktion und das Immunsystem nehmen können.

 

Wirkebenen der ätherischen Öle

Ätherische Öle können unser Wohlbefinden auf 6 Ebenen positiv unterstützen:

  • sie unterstützen unser Immunsystem im Kampf gegen Erreger, Viren und Bakterien
  • sie helfen dabei unsere Körperfunktionen in Balance zu halten
  • sie liefern uns Antioxidantien, die für die Reinigung unserer Körpersysteme wichtig sind
  • sie erhöhen unsere Körperfrequenzen (ein gesunder Körper schwingt mit ca. 62 – 68 mgHz / unter 62 mgHz sind wir anfälliger für Krankheiten)
  • sie befreien uns von negativem, emotionalem „Gepäck“
  • sie erheben unsere spirituelle Sensibilität

 

Ätherische Öle in der MassageÄtherische Öle in der Massage

Da Körper, Geist und Seele eine untrennbare Einheit bilden, sind körperliche Symptome immer nur der Ausdruck eines Ungleichgewichts irgendwo in diesem System.

So kann z.B. eine Wirbelblockade rein körperliche, mechanische Ursachen haben (falsche Bewegung, Überbelastung etc. )

Es ist aber auch genauso möglich, dass ein organisches Problem oder rein seelisches Trauma zur Blockade geführt hat. Die Kunst besteht nun darin, herauszufinden, wo wir als Therapeuten mit der Behandlung ansetzen sollen.

Da kommen uns die ätherischen Öle zu Hilfe.

Sie besitzen eine wundervolle Gabe, genau auf den Ebenen zu wirken, wo wir es im Moment am meisten brauchen. So können in der Massage zusammen mit der mechanischen Lockerung der Muskulatur alle Ebenen angesprochen und so tiefgreifende und anhaltende Entspannung erreicht werden.

Durch das Austesten mit dem Tensor werden zudem gezielt die Öle ausgewählt, welche der Klient im Moment braucht und die ihn am meisten Nutzen bringen.

Massage, Tensor und ätherische Öle sind also eine wunderbare Kombination zur Unterstützung eines gesunden Gleichgewichts von Körper, Geist und Seele und damit für unser Wohlbefinden.